Die besten Outdoor & Unterwasserkamera 2014:

Eine Unterwasserkamera wird nach bestimmten Kriterien getestet, die den Nutzen und die Funktion näher bestimmen. Jedes Gerät wird hierbei auf Herz und Nieren geprüft, damit der Urlauber die beste Kamera für den eigenen Nutzen findet. Folgende Outdoor-Kameras haben sich im Test bewiesen:

Panasonic Lumix FT5Panasonic Lumix FT5
Bewertung:★★★★★
Testbericht
Canon PowerShot D30
Bewertung:★★★★
Testbericht
Sony DSC-TX30
Bewertung:★★★★
Testbericht
GoPro Hero3 PlusGoPro Hero3 Plus
Bewertung:★★★★
Testbericht
SJ4000SJ4000 HD
Bewertung:★★★★
Testbericht

Erlebnisse festhalten mit einer Unterwasserkamera:

Als Hobbyfotograf möchte man im Urlaub die schönsten Bilder machen. Fotografiert wird überall, beim Tauchen, Surfen, beim Klettern oder beim Snowboarden. Am liebsten mit einer Spiegelreflexkamera oder einer Kompaktkamera. Leider sind diese Modelle ungeeignet, da die Technik schon beim schlechten Wetter oder am Strand an ihre Grenzen stoßen.

Wer seine Erlebnisse ohne Probleme festhalten will, der benötigt eine spezielle Kamera, die vor Sand, Wasser, Schmutz, Stürzen oder Kälte schützen.

Eine Outdoorkamera besitzt die Eigenschaft robust und wasserfest zu sein, dadurch wird die feine Technik innerhalb des Geräts geschützt und man sich auf das Knipsen der Urlaubsbilder konzentrieren. Die Begeisterung für Outdoorkameras ist enorm, da der Spaßfaktor sehr hoch ist. Kein Wunder, denn immer mehr Urlauber verreisen mit einer robusten -wasserfesten  Digitalkamera im Gepäck.

Schildkröte

Unter Wasser können besonders schöne Urlaubsbilder entstehen. Egal ob man Pflanzen, Wracks oder Schildkröten fotografieren, die Bilder sind sehenswert. Eine gute Unterwasserkamera muss gerade bei Schnappschüssen schnell einsatzbereit sein. Die Knöpfe müssen groß sein, damit der Auslöser schnell gefunden wird.

Die meisten Urlaubsbilder werden nicht im Wasser, sondern auf dem Land gemacht. Hier fällt sofort auf, dass fast alle Outdoor-Modellen, bis auf die Panasonic Lumix DMC-FT5, nur ein Automatikprogramm haben. Außerdem haben alle Outdoorkameras einen 5-fach Zoom. Der Grund für diese Beschränkung ist das wasserfeste Gehäuse, das verhindert, dass das Objektiv im inneren ausgefahren werden kann.

Hier sind die Vorteile, die eine Outdoorkamera zum unverzichtbaren Reisebegleiter machen:

  • stoßfest, wasser- und staubdicht, frostsicher
  • Motivprogramme (z.B. Aufnahme in Schwarz-Weiß mit Farbtupfer)
  • Bildstabilisator (auch in Extremsituationen keine Verwackeln von Fotos und Film)
  • Wi-Fi (sehr einfach Übertragung von Bildern an Laptop, Handy oder PC)
  • GPS, Kompass, Barometer und Höhenmesser

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl  an qualitativ hochwertigen Outdoorkameras. Die Suche nach der passenden Kamera kann schnell unübersichtlich werden. Mit sehr guten Informationen und Testberichten findet man garantiert die richtige Kamera.

Schlussendlich bleibt die Frage: Welche Outdoor-Kamera ist für mich geeignet?

Folgende Outdoor-Kompaktkameras haben sich im Test bewährt:

Weniger überzeugt hat z.B. die Nikon Coolpix AW110.

Wir von Outdoor-Kamera.org, testen unterschiedliche Kameras auf Lunge und Herz. Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Informationsangebot, damit Sie die  die richtige Outdoorkamera finden und Spaß am Fotografieren haben.

Wir versichern Ihnen, die Schnappschüsse unter Wasser oder am Strand werden ihnen unvergessliche Momente bereiten.

Wir freuen uns über eine Nachricht von Ihnen

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Nguyen