Der Unterwasserabenteuer bis 25 Meter Tauchtiefe!

Test: Canon PowerShot D30 (Digitalkamera)

Die kompakte Outdoor-Digitalkamera PowerShot D30 aus dem Hause Canon bietet Sport- und Naturfreunden solide Voraussetzungen für Aufnahmen unter Wasser, im Schnee oder beim Klettern. Sie übertrifft das Vorgänger-Modell, die Canon PowerShot D20, um 15 Meter Tauchtiefe und zählt zu den derzeit widerstandsfähigsten Outdoor-Kameras.

Ausstattung der PowerShot D30

Die praktische Allroundkamera präsentiert sich in einem mit nur 218 Gramm besonders kompakten, leichten Gehäuse, das sich mit Abmessungen von rund 109 x 68 x 27 Millimetern als problemlos transportierbar erweist. Staubgeschützt und bis 25 Meter Tiefe wasserdicht, gehört die maritim blaue Gummi-Plastik-Hülle zu den widerstandsfähigsten aller vergleichbaren Kamera-Typen. Sie hält Stürzen aus bis zu zwei Metern stand und kann bis minus zehn Grad Celsius eingesetzt werden. Die technische Ausstattung der robusten Unterwasserkamera liefert aktiven Hobby-Fotografen jederzeit zuverlässig begeisternde Resultate:

  • solider optischer Fünffachzoom ab 28 mm Weitwinkel
  • rückwärtig belichteter CMOS-Sensor
  • 12,1 Megapixel Auflösung
  • Canon DIGIC-4-Bildprozessor

Damit entspricht die D30 im Kleinbildformat einer Brennweite von 28 bis 140 Millimeter, wobei die größtmögliche Blendenöffnung F3,9 und F4,8 umfasst. Das drei Zoll große PureColor II LC-Display lässt auch Aufnahmen in grellem Sonnenlicht zu.

Funktionsspektrum für den Outdoor-Bereich

3 Zoll Display

3 Zoll Display mit großen Bedienelemente

Mit ihrer Autofokus-Fähigkeit steht die PowerShot D30 allzeit bereit für gezielte Schnappschüsse. Auch die Filmfunktionen sind ideal auf Action abgestimmt: Für ein ruhiges Bild sorgt die optische Stabilisierung mit Intelligent IS, selbst bei Videos in Full-HD-Auflösung.

Über die separate Movie-Taste kann der Film-Modus jederzeit in Sekundenschnelle gestartet werden. Nicht ganz so schnell arbeitet die Kamera bei Serienaufnahmen mit 1,9 Bildern pro Sekunde – liegt damit aber im durchschnittlichen Bereich, ebenso wie die allgemeine Akkulaufzeit: Hier werden je Ladung Videolaufzeiten von 110 Minuten und 180-610 Auslösungen erreicht.

Neben einem GPS-Modul besitzt die D30 einen stromsparenden GPS-Logger, zum Protokollieren absolvierter Touren und Routen. Zu betrachten sind die Aufzeichnungen dann über die mitgelieferte Software Map Utility oder bei Google Earth. 32 Aufnahmesituationen erkennt die intelligente Automatik selbständig, während die Programmautomatik es ermöglicht, die Belichtung in 1/3-Schritten anzupassen. Der Makromodus lässt auch in der Weitwinkeleinstellung eine Objektnähe von einem Zentimeter zu, manuelles Fokussieren gehört genau so zu den Fähigkeiten der PowerShot D30 wie eine vielfältige Auswahl an Kreativeffekten.

Einfache Handhabung für Action

Die Bedienung der Tasten und Menüs zeigt sich übersichtlich, logisch und erschließt sich nahezu von selbst. Langwieriges Einstellen entfällt, sodass bei Naturaufnahmen in extremeren Situationen zeitsparend sofort ausgelöst werden kann. Extra große Buttons erleichtern die Handhabung auch unter Wasser oder mit Handschuhen. Da die Canon PowerShot D30 wie nur wenige andere Outdoor-Modelle negativ tariert ist, liegt sie auch beim Tauchen noch sicher in der Hand und schwebt nicht. Als typische Vollautomatik-Digitalkamera entspricht die D30 den Bedürfnissen all jener Hobby-Fotografen, die direkt zielen und abdrücken möchten.

Gute Bildqualität

OnOffBottenIm Hobbybereich brilliert die Bildqualität der D30 besonders bei Tageslicht. Je höher der ISO-Wert steigt, beispielsweise über 800 bei Aufnahmen unter Wasser, desto mehr Rauschen zeigt sich. Zudem erscheinen die Bilder bei weniger optimalen Lichtverhältnissen detailärmer und die Weichzeichnung nimmt sichtbar zu.

Vorteile und Nachteile

(+) stoßfest, wasser- und staubdicht, frostsicher
(+) Einfache Bedienung
(+) Autofokus-tauglich
(+) Bildstabilisator, GPS-Modul , Full-HD-Videos
(+) Guter Makromodus
(-) Rudimentäre Ausstattung
(-) Langsame Serienbildgeschwindigkeit
(-) geringe Lichtstärke

Test-Fazit: Solide und widerstandsfähig

Während die D30 – einzig als Kompaktkamera betrachtet – hinsichtlich Leistung dem soliden Durchschnitt entspricht, zeichnet sie sich vor allem durch ihr außergewöhnlich robustes Gehäuse aus. Actionfreudige Hobby-Fotografen und Tauchbegeisterte bekommen mit der Canon PowerShot D30 um 270 Euro einen schnell einsatzbereiten und widerstandsfähigen Begleiter für Outdoor-Aktivitäten.

Auf Amazon.de gibt es bereits eine Vielzahl an Kundenmeinungen zu der Canon PowerShot D30. 

Kundenmeinungen auf Amazon lesen >

3.94 avg. rating (78% score) - 16 votes

Hi - Ich bin Thomas. Ich liebe Reisen, Filme, Sport, Design und Technik. Seit Oktober 2013 schreibe ich regelmäßig für Outdoor-Kamera.Org
  • Sylvia Kahl

    Hallo – ich suche gerade nach einer guten Unterwasserkamera ….bin Hobbyphotographin in Wien und liebe Unterwasserphotos und überhaupt Photographie….flickr.com/photos/sylviarosakahlphotography/

    alles Liebe…Sylvia

    • Thomas Nguyen

      Hallo Sylvia,

      was genau willst du mit einer Unterwasserkamera? Schnorcheln
      oder richtig Tauchen? Wie viel Budget hast du?

      LG Thomas

  • Gaenseblume95

    Hallo, diese Kamera hört sich nach genau dem an, nach dem ich suche, sie hat aber nur 12 Megapixel, da hätte ich mehr erhofft. Sind die Fotos trotzdem gut, oder ist das für Hobby-Fotografen nicht so schlimm?

    • Thomas Nguyen

      Hey, die Megapixelanzahl sagt nicht aus wie gut die Bildqualität
      ist. Eine Kamera mit 6 MP kann durchaus bessere Bilder machen als eine mit 12 MP.
      Hier kannst du mehr darüber lesen: http://www.digitalkamera.de/Fototipp/Megapixel__Wie_viel_braucht_man_wirklich_Teil_1/4723.aspx
      Die Linse der Canon ist relativ lichtschwach. Bei Tageslicht (niedriger ISO Wert) macht die Canon gut Bilder. Wenn der ISO Wert steigt, wie z.B. über 800 dann ist ein Bildrauschen zu erkennen. Das Bildrauschen bei hoher ISO Wert hast du aber bei fast allen Outdoorkameras, dafür hast
      du die Outdooreigenschaften (robust, wasserfest, bruch- und frostschutz). Wenn du beim Schnorchel oder am Strand auf gute Lichtverhältnisse achtest, dann wird die Bildqualität positiv beeinflusst. Bei richtigen Tauchvorgängen empfehle ich eine Kompaktkamera mit Unterwassergehäuse. Gruss

  • Chris

    Hi, ich schwanke zwischen der Canon D30 und der Gopro3+ black edit. Hauptsächlich geht es mir um UWAufnahmen. Hier scheint die Gopro die Nase vorn zu haben, kostet aber auch deutlich mehr. Was würdest Du empfehlen?

    • Thomas Nguyen

      Ich würde noch ein bisschen warten. Die GoPro Hero 4
      wird wahrscheinlich Anfang Oktober kommen. Dann sind auch 4k-Aufnahme mit 30 Bilder pro Sekunde möglich (Bei der GoPro3 Plus war 4K nicht brauchbar :)). Außerdem gibt es ein Touchscreen bei der GoPro Hero 4.

      • Chris

        4k brauche ich nicht. Es geht mir nur um die Bildquali. Die Gopro ist mit Blende 2,8 zwar lichtstärker, aber einige Leute schreiben auch, dass die Bilder „quietschbunt“ sein sollen. Mir wären natürliche Farben lieber. Kann man denn mit beiden gut aus der Hand filmen?

        • Thomas Nguyen

          Ich kann nicht bestätigen dass die Bilder bei der GoPro „quitschbunt“ sind. Bei der Videoqualität hat die GoPro wegen der Blende die Nase vorne. Wenn du viel „Action Sport“ machst, dann ist die GoPro die erste Wahl. Alleine schon weil du wirklich für alle Bedürfnisse ein Zubehör bekommst. Außerdem kannst du mit dem Unterwassergehäuse deutlich Tiefer tauchen als mit der Canon D30. Wenn die GoPro4 auf dem Markt kommt, dann bekommst du die GoPro3 günstiger.