Nikon Keymission 360 Test

Test: Nikon Keymission 360 (Actioncam)

Bei der Keymission 360 handelt es sich um eine leistungsstarke ActionCam aus dem Hause Nikon. Sie ist das erste Modell aus einer ganzen Serie von ActionCams, die noch folgen sollen. Die Keymission 360 ist eine ActionCam mit 4K-UltraHD-Auflösung, robusten wasserdichten, witterungsbeständigen und staubdichten Gehäuse und innovativer Steuerung mittels Smartphone und Tablet. Dank der zwei gegenüberliegenden Objektive können mit ihr atemberaubende 360 Videos aufgezeichnet werden.

Ausstattung und Funktionen

Die Nikon Keymission 360 ActionCam kommt im kompakten und im edlen schwarz gehaltenen Gehäuse daher. Die Gesamtmaße belaufen sich auf 60,6 x 65,7 x 61,1 Millimeter inklusive dem Objektivschutz, der zwei mal vorhanden ist. Daraus ergibt sich ein sehr leichtes Gewicht von 198 Gramm und dass mit Speicherkarte und Akku. Dabei punktet das Gehäuse nicht nur mit seinen kompakten Maßen und dem leichten Gewicht, es hat noch weitaus mehr zu bieten.

Es ist nämlich extrem robust und bis zu einer Höhe von 2 Metern stoßfest, zwischen -10 °C und +40 °C an Land und zwischen 0 °C und 40 °C unter Wasser temperaturbeständig sowie staubdicht und bis zu einer Wassertiefe von 30 Metern ohne dass ein separates Gehäuse benötigt wird wasserfest. Das eröffnet eine große Bandbreite an Möglichkeiten, Fotos und Videos zu schießen und zwar sowohl an Land als auch unter Wasser.

Reichhaltig ausgestattet ist die Nikon Keymission 360 ActionCam außerdem im Bereich der Schnittstellen. Sie besitzt einen Micro-USB-Anschluss, der ausschließlich mit dem im Lieferumfang enthaltenen USB-Kabel UC-21 verwendet werden kann, ein HDMI-Anschluss sowie Wi-Fi und ein Bluetooth 4.1 Modul.

Zum Funktionsumfang gehören bei der Nikon 360 neben einer Standard-Movie-Funktion mit der atemberaubende 360 Grad Videos aufgezeichnet werden können auch noch weitere interessante Modi.

So können zum Beispiel Zeitabläufe nicht nur komprimiert werden, sie wirken so auch noch spektakulärer. Möglich macht das der dynamische Superzeitraffer-Clip, der mit verschiedenen Playback-Geschwindigkeiten aufwartet. Des Weiteren gibt es eine Zeitraffer-Funktion, Intervallfotos und die Schleifenaufnahme, bei dem die Kamera in einem definierten Zeitraum von 5 bis zu 60 Sekunden filmt um dann mit einem Loop beginnt, wobei sie die Aufnahme fortsetzt und die zu Beginn aufgezeichneten Fotos nach und nach löscht.

Bedienung der Nikon Keymission 360

Die Bedienung der ActionCam erfolgt ausschließlich über die App SnapBridge, die die Verbindung zu Smartphone und Tablet ermöglicht. Am Gehäuse der KeyMission selbst befinden sich lediglich die erwähnten Anschlüsse und ein Power-Knopf, der dank der Platzierung direkt oben auf dem Gehäuse leicht zu erreichen ist. Die kostenlose App funktioniert sowohl auf Android- als auch auf iOS-Geräten.

Dabei nimmt die App via Bluetooth die Verbindung mit der Cam auf. Über die App können dann zahlreiche Kameraeinstellungen vorgenommen werden. Des Weiteren können die automatisch angepassten Fotos und Videos auf Smart-Geräte übertragen werden. Auch Video-Playback und eine Fernauslösung sind möglich. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang die Livestreaming-Funktion, die Videos live überträgt, ohne dass diese vorher abgespeichert werden müssen. Für sphärische 360-Aufnahmen muss die Nikon KeyMission 360 lediglich nach oben/unten und zu den Seiten bewegt werden.

Wer sich noch intensivere Filmaufnahmen wünscht, greift einfach zu dem im Lieferumfang enthaltenen VR-Headset. Übertragen werden können die eignen Filme auf Wunsch auch auf dem Laptop oder PC sowie auf sozialen Netzwerken und auf dem 36 Grad-Videokanal vom YouTube. Beim Abspeichern der eigenen Video-Aufnahmen werden automatisch YouTube-Metadaten eingefügt. Im Bereich der Bedienung bietet die KeyMission 360 somit alles was eine hochwertige Action Cam in diesem Segment bieten sollte.

Video und Bildqualität

Wie in diesem Segment nicht unüblich, besitzt die KeyMission zwei gegenüberliegende Nikkor Objektive mit je 180 Grad Bildwinkel, die jeweils über einen eigenen Bildsensor verfügen. Die einzelnen Bilder die über die Objektive aufgezeichnet werden, werden dann zu den 360 Grad Aufnahmen zusammengefügt. Ergänzt wird dies noch mit zwei RGB-CMOS-Sensoren. Auf Wunsch kann auch noch der Bildstabilisator aktiviert werden, so dass Videos und Fotos ohne störende Verwacklungen aufgezeichnet werden können.

Dank dieser Leistungseigenschaften lassen sich mit der KeyMission 360 ActionCam sensationelle 360 Grad Videos im hochauflösender 4K-UHD-Bildqualität und zwar mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten bei 24 Bildern pro Sekunden aufzeichnen. Die Aufnahme von Fotos ist natürlich auch möglich und auch hier kommt eine hohe Qualität nicht zu kurz. Sie können nämlich mit einer Auflösung von 23,9 Megapixeln geschossen werden und sie so definitiv gestochen scharf und detailgetreu.

nikon keymission 360 test

Tipp: Nikon Keymission 360 günstig bei Amazon.de bestellen!

Akkuleistung der Nikon Keymission 360

Die Stromversorgung übernimmt bei der KeyMission 360 ActionCam ein Lithium-Ionen-Akku, dessen Kapazität ausreicht um ca. 1 Stunde und 10 Minute Filme und ca. 230 Aufnahmen aufzuzeichnen. Das sind ordentliche Werte und für ActionCams in diesem Segment üblich. Aufgeladen ist der Akku bei vollständiger Entleerung innerhalb von 3 Stunden, vorausgesetzt es wird der Netzadapter mit Akkuladefunktion zum Aufladen verwendet.

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist bei der Nikon KeyMission 360 reichhaltig bestückt. Neben der ActionCam selbst ist zweimal ein Objektivschutz vom Typ AA-14A vorhanden, dieser ist allerdings ab Werk an der Kamera montiert und kann daher nicht unbedingt zum Lieferumfang gezählt werden. Tatsächlich enthalten sind zwei Unterwasser-Objektivschutze, der Lithium-Ionen-Akku, eine Silikonummantlung, ein USB-Kabel vom Typ UC-E21, ein Adaptersockel und jeweils eine flache und eine gewölbte Sockelbefestigung.

Ein Netzadapter mit Akku-Ladefunktion ist nur in den Regionen oder Ländern enthalten in denen er benötigt wird. Auch wenn der Lieferumfang recht ordentlich ist, können Käufer der Nikon KeyMission noch auf ein reichhaltiges Zubehörangebot zugreifen. Dazu zählen zum Beispiel Gurthalterungen für belüftete Helme, Surfbrettbefestigungen, Handstabs-, Handgelenks-, Handgriff- und Saugnapfhalterungen die den Einsatz in zahlreichen Bereichen ermöglichen.

Nikon Keymission 360 ActionCam: Vor- und Nachteile

(+) wasserdicht, stoßfest und staubdicht
(+)innovative Steuerung via Smartphone und Tablet
(+)zahlreiche Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten
(+)hohe 4K-UltraHD-Auflösung

Test-Fazit: Nikon Keymission 360

Aktuell kann die Nikon KeyMission 360 ActionCam für einen Preis von 499 Euro vorbestellt werden. Angesichts des robusten Gehäuses und der Möglichkeit hochauflösende 4K-Videos aufzuzeichnen, ist dieser Preis absolut gerechtfertigt. Nicht zu vergessen ist die sehr detailgetreue und scharfe Aufzeichnung von Fotos, die dank der 23,9 Megapixel Auflösung ermöglicht wird. Positiv sind im Test auch die innovativen Steuerungsmöglichkeiten aufgefallen. Dank Bluetooth- und WLAN-Modul kann die ActionCam via Smartphone und Tablet nicht nur gesteuert werden, es können über die kostenlose App SnapBridge auch alle wichtigen Kamera-Einstellungen und Anpassungen vorgenommen werden. Aufgrund der Leistungseigenschaften ist die KeyMission 360 der perfekte Begleiter im Outdoorbereich.

4.00 avg. rating (79% score) - 4 votes

Hi - Ich bin Thomas. Ich liebe Reisen, Filme, Sport, Design und Technik. Seit Oktober 2013 schreibe ich regelmäßig für Outdoor-Kamera.Org
  • xaxl

    der akku ist übrigens schon weckselbar 😉