Ricoh WG-5 GPS im Test

Ricoh WG-5 GPS Test (Digitalkamera)

Ein erster Blick auf das Datenblatt genügt um feststellen zu können, dass die Ricoh WG-5 GPS eine mehr als solide Kamera für Außeneinsätze ist. Das Gehäuse ist stoßfest, kälteresistent und bis auf eine Tiefe von 14 Metern wasserfest.

Die Ausstattung & Die Leistung

Die Kamera kann also durchaus universell eingesetzt werden und auch die auf ihr vorhandene Software zur Bildoptimierung und Steuerung ist genau auf dieses Einsatzspektrum ausgelegt. Es stehen hier verschiedene Modi zur Verfügung, darunter ein Unterwassermodus für Aufnahmen unter der Wasseroberfläche und ein Vibrantmodus für besonders kontrastreiche Bilder im Sonnenschein. Optional können verschiedene Stative, Speicherkarten und andere Zusätze genutzt werden um die Einsatzmöglichkeiten zu erweitern und die Aufnahmen zu verbessern.

Ricoh WG-5 GPS

Auch die Leistung ist bei der Ricoh WG-5 GPS mehr als befriedigend. Mit einer maximalen Auflösung von 16 Megapixeln können gestochen scharfe Ergebnisse erzielt werden. Das Zoomobjektiv ermöglicht auch Aufnahmen mit weitem Winkel und durch die integrierte BSI-Technologie mit CMOS-Sensor wird das Bildrauschen effektiv reduziert. Hier beweisen die Entwickler einen Hang zum intelligenten und funktionellen Design, denn im Gegensatz zu den herkömmlichen Bauweisen ist die Elektronik für das Auslesen der Daten nicht mehr vor, sondern hinter den Fotozellen angebracht. Dieses Design sorgt für eine stärkere Lichtzufuhr auf die Sensoren während der Aufnahme und ermöglicht so kontrastreichere Bilder.

Für die optimale Belichtung bei Markoaufnahmen sind 6 leistungsstarke LED-Leuchten integriert, die auch als Blitz dienen können. Das Kürzel „GPS“ im Namen steht für den eingebauten GPS-Tracker mit Kompass, der eine Informationsabfrage und ein Tracking der Tour ermöglicht. Ebenso praktisch ist das Barometer, welches die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit anzeigt und so einen wesentlichen Beitrag zu perfekten Aufnahmen leisten kann.

Um das Gerät mit seinen vielen Funktionen zu steuern kann man den integrierten 3 Zoll Monitor mit 170° Antireflex-Vergütung nutzen. Hier können die Aufnahmeergebnisse auch direkt angeschaut und nachbearbeitet werden. Für eine weitere Nachbearbeitung stehen eine Reihe von Schnittstellen zur Verfügung die eine Verbindung mit dem Laptop oder dem PC ermöglichen.

Funktionen zusammengefasst:

  • Bildstabilisator
  • Zoomobjektiv mit besonders großem Weitwinkel
  • Geringes Bildrauschen durch 16 Megapixel CMOS-Sensor mit BSI
  • Stabile Gehäusekonstruktion
  • Makro LED’s – nicht nur hilfreich bei Nahaufnahmen
  • GPS-Funktion mit Barometer und Kompass
  • Full-HD-Standard für spannende Videoaufnahmen
  • Umfangreiches Zubehör (Erweiterung mit Halterungen)

Design & Bedienbarkeit im Check

Auch wenn die Kamera auf den ersten Blick recht klein und klobig wirkt liegt sie doch leicht in der Hand. Das Design ist darauf optimiert die Kamera auch in extremen Situationen möglichst leicht und im besten Falle auch mit einer Hand halten und bedienen zu können.

Die Bedienbarkeit ist, Dank dem auf der rückwärtigen Seite angebrachten LCD-Bildschirm, denkbar einfach und ebenfalls mit einer Hand zu bewerkstelligen. Gerade bei der Menüführung beweist die Software immer wieder eine effiziente und benutzerfreundliche Ausrichtung.

Profis können mit den vielen Optionen schnell und leicht umgehen und auch Einsteiger haben einen leichten Einstieg in die Materie. Unter Wasser kann die Steuerung allerdings ein wenig schwer werden, da auf eine Menüsteuerung ohne Knöpfe leider nicht verzichtet wurde. Besonders praktisch ist die Energieversorgung geregelt: Man benötigt lediglich eine Lithium-Ionen Batterie um auch längere Einsätze mit Filmaufnahmen durchführen zu können.

Vorteile und Nachteile

(+) Einfache Bedienung
(+) Schneller Autofokus
(+) Bildstabilisator
(+) 6 LEDs für den Nahbereich
(+) Kleines SW-Display auf der Front
(+) Weitwinkel mit f2,0
(-) Geringer Unterschied zum Vorgänger
(-) Schlechte Fotoqualität bei Dunkelheit

Testfazit:  Ricoh WG-5 GPS

Wer eine zuverlässige und günstige Kamera für Außeneinsätze sucht, der wird mit der Ricoh WG-5 GPS mehr als zufrieden sein. Zwar werden Vollprofis sicherlich einige Funktionen vermissen, aber dafür kann die Kamera ein wenig von allem und liefert gestochen scharfe Ergebnisse in so gut wie jedem Umfeld.

Die Technik ist auf jeden Fall sehenswert und überzeugt, auch wenn einige Programme etwas zu viel des Guten sind und das Ergebnis effektiv nicht wirklich verbessern können. Das Material, vor allem das in der asphärischen Linse verwendete „High-Refraction“-Glas wertet die Kamera deutlich auf und hebt sie von anderen Angeboten gleicher Art hervor.

Ebenfalls positiv fallen die vielen Möglichkeiten ins Gewicht mit denen man die Kamera weiter aufwerten und individualisieren kann. Zur Auswahl stehen Stative, Trageschlaufen, aber auch Fernbedienungen und Netzadapter für ein mobiles Aufladen der Batterie. Die Ricoh WG-5 GPS ist somit eine einsteigerfreundliche Kamera für Außeneinsätze, die auch die Ansprüche von Profis problemlos erfüllen kann.

Auf Amazon.de gibt es bereits eine Vielzahl an Kundenmeinungen zu der Ricoh WG-5 GPS .

Kundenmeinungen auf Amazon lesen >

3.50 avg. rating (70% score) - 6 votes

Hi - Ich bin Thomas. Ich liebe Reisen, Filme, Sport, Design und Technik. Seit Oktober 2013 schreibe ich regelmäßig für Outdoor-Kamera.Org