SJCAM SJ7 Action Cam Test

Test: SJCAM SJ7 (Action Cam)

Native 4K-Auflösung dank Sony IMX117 Sensor, leistungsstarker Prozessor und optisch ansprechendes Gehäuse: All diese Eigenschaften und noch viel mehr weist die noch recht neue SJCAM SJ7 Action Cam auf. Ob für eine Mountainbike-Tour, Unterwasser-Aufnahmen oder für Stunts: Eine Action Cam wie diese kann vielfältig eingesetzt werden. Aber hält die SJCAM SJ7 auch im Test was sie verspricht? Wir haben Sie im nachfolgenden Test auf Herz und Nieren überprüft und sie hinsichtlich ihrer Ausstattung, Bild- und Videoqualität, Funktionsumfang und Lieferumfang bewertet.

Tipp: SJCAM SJ7 für ca. 210,00 Euro auf Amazon.de günstig kaufen!

Ausstattung SJCAM SJ7

Die SJCAM SJ7 Action Cam besitzt einen Aluminium-Gehäuse und einen robusten Metallrahmen und ist demnach sehr hochwertig. Auch optisch macht dieser Rahmen einiges her. Hinzu kommt, dass das Gehäuse wasserdicht ist, so dass Wasseraufnahmen in bis zu einer Tiefe von 30 Meter aufgezeichnet werden können, ohne dass die Kamera dabei Schaden nimmt. Insgesamt misst das Gehäuse kompakte 6 x 4.10 x 2.47 cm bei einem Gewicht von gerade einmal 74 Gramm.

So sollte sie angenehm leicht in der Hand liegen. Zur weiteren Ausstattung gehört ein 2 Zoll großer TFT-Touch-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Das Display befindet sich auf der Rückseite der Kamera. Ein Display auf der Vorderseite gibt es nicht. An alle wichtigen Anschlüsse hat der Hersteller in Form von HDMI, Micro USB und einem TC Card Slot ebenfalls gedacht. Bestückt werden kann die Kamera mit SD, SDHC, SDXC und UHS-1 Speed Speicherkarten mit einer Speicherkapazität von bis zu 64 Gigabyte. Über einen eigenen internen Speicher verfügt die Kamera leider nicht. Dafür sind Lautsprecher und Mikrofon fest installiert.

Bedienung

Die Bedienung erfolgt bei der SJCAM SJ7 einfach und unkompliziert über das Touch-Display. Dieser ist übersichtlich gestaltet, so dass alle Einstellungen und Funktionen ohne große Vorkenntnisse abgerufen und verändert werden können. Auf der Vorderseite sind außerdem noch zwei große Knöpfe vorhanden: Ein Power-Knopf und ein Knopf um das Einstellungsmenü abzurufen.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Kamera über die SJCAM-App zu bedienen oder über die separat erhältliche Fernbedienung. Erhältlich ist die App sowohl für Android als auch für IOS Endgeräte. Die Verbindung zu Tablet und Smartphone wird über das integrierte Wi-Fi-Modul ermöglicht.

Auch wenn die Übersetzung der App ins Deutsche nicht ganz so ausgereift ist, bietet sie doch interessante Funktionen für den Nutzer. So besteht die Möglichkeit einer Live-Bildausgabe und die Möglichkeit auf die Speicherkarte zuzugreifen. Die weitere Funktionsvielfalt der Kamera kann sich ebenfalls sehen lassen. Zu den integrierten Funktionen gehören so unter anderem folgende: Loop (Daueraufnahmen, Bewegungsdetektor, Slow-Motion, 3rd Party Apps und ein Gyro-Verwacklungsschutz.

Video und Bildqualität

Der leistungsstarke Ambarella A12S75 Prozessor macht native 4K-Videoaufnahmen bei 30 Fps möglich. Ergänzend dazu wurde ein Sony IMX117 Bildsensor verbaut, wodurch Bilder mit einer maximalen Auflösung von 16 Megapixeln geschossen werden können.

Dabei beträgt das Blickfeld bzw. der Weitwinkel 166°. Bei den Videoaufnahmen hat man die Wahl zwischen verschiedenen Auflösungen. Angefangen bei 720p und 200 Fps, 2,5K mit 60 Fps bis hin zu 4K mit 30 Fps. Über verwackelte Aufnahmen muss man sich dank elektronischem Bildstabilisator ebenfalls keine Sorgen machen. Einziges Manko: Der Bildstabilisator kann nur bis zu einer Auflösung von 1080p und 60/30 Fps verwendet werden. Alles in allem bietet die SJ7 eine herausragende Bildqualität für eine Action Cam in diesem Segment.

Akkuleistung

Strom wird bei der SJCAM SJ7 von einem herausnehmbaren 1.000 mAh Akku bereitgestellt, wobei es sich um einen hochwertigen Lithium-Ionen-Akku handelt. Zu den genauen Laufzeiten hat der Hersteller bislang noch keinerlei Angaben gemacht.

Lieferumfang und Verpackung

Der Lieferumfang kann sich bei der SJ7 durchaus sehen lassen, er ist nämlich reichlich bestückt. Neben der Kamera selbst befinden sich im Lieferumfang ein wasserdichtes Gehäuse, eine Halterung, 2 Wechselplatten, 2 Klebepads, diverse Adapter für Helm und Stativ, USB-Kabel, 3 Verbinder und eine Multi-Language-Bedienungsanleitung. Das hat den großen Vorteil, dass die Kamera direkt vielfältig einsetzbar ist ohne dass noch umständlich zahlreiches Zubehör separat erworben werden muss. Lediglich die Fernbedienung, falls gewünscht, muss dann nachträglich gekauft werden. Erhältlich ist die SJ7 in den Farben Roségold, Schwarz und in Weiß.

SJCAM SJ7: Vor- und Nachteile im Überblick

(+) hochwertiges und robustes Gehäuse
(+) umfangreicher Lieferumfang inklusive wasserdichtem Gehäuse
(+) leistungsstarker Bildprozessor
(+) hohe 4K-Auflösung
(+) einfache Bedienung
(+) zusätzlich via Smartphone-App und Fernbedienung steuerbar
(+) hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis
(+) kompakte Maße, leichtes Gewicht
(-) Fernbedienung muss separat erworben werden
(-) kein interner Speicher
(-) Bildstabilisator nur bis 1.080p verwendbar

Tipp: SJCAM SJ7 für ca. 210,00 Euro auf Amazon.de günstig kaufen!

Test Fazit: SJCAM SJ7

Im Bereich der Bildqualität kann die SJCAM SJ7 Action Cam auf ganzer Linie überzeugen. Mit ihr können sehr detailgetreue und scharfe 4K Videoaufnahmen mit 166° Weitwinkellinse aufgezeichnet werden und Bilder mit einer maximalen Auflösung von 16 MP.

Dank des wasserfesten Gehäuses, welches von Haus aus im Lieferumfang enthalten ist, sind auch Wasseraufnahmen kein Problem. Überzeugen konnte im Test auch der große Lieferumfang, was in diesem Preissegment alles andere als üblich ist.

Wichtige Halterungen und Adapter müssen so nicht erst separat gekauft werden. Einen weiteren Pluspunkt sammelt diese Action Cam mit dem sehr hochwertigem und robusten Gehäuse, ihrem leichten Gewicht und der sehr einfachen Bedienung. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Steuerungsmöglichkeiten sprich via Touch-Display, Smartphone-App oder Fernbedienung. Und das gibt es alles für aktuell gerade einmal rund 200 Euro.

3.67 avg. rating (73% score) - 3 votes

Hi - Ich bin Thomas. Ich liebe Reisen, Filme, Sport, Design und Technik. Seit Oktober 2013 schreibe ich regelmäßig für Outdoor-Kamera.Org