Xiaomi Yi Cam

Xiaomi Yi (Chinesische Action Cam)

Xiaomi Yi CamDer Hersteller Xiaomi hat mit seiner Action Kamera Yi ein hochwertiges Modell auf den Markt gebracht, dass es durchaus mit einer GoPro Hero aufnehmen kann. Unschlagbar ist auch der Preis von rund 70 Euro. Zu den Highlights gehören bei der Yi ein 16 Megapixel Sensor von Sony, ein 1010 mAh Akku sowie eine solide und hochwertige Verarbeitung. Der folgende Bericht zeigt auf welche Stärken und Schwächen die Action Kamera im Detail aufweist und wie sie im Vergleich mit de SJ4000 abschneidet.

Tipp: Xiaomi Yi Cam bei Banggood für ca. 72.42 Euro*
Tipp: Xiaomi Yi Cam bei Amazon für ca. 71,91 Euro*

Ausstattung der Xiaomi Yi Cam

Obwohl sie im niedrigen Preissegment angesiedelt ist, überzeugt die Action Cam von Xiaomi durch ihre hochwertige und schicke Verarbeitung. Alle Komponenten sind nahtlos verbaut und die rückseitigen Klappen weisen keinerlei Spaltmaße auf. Solide verarbeitet sind außerdem die Buttons. Alles in allem punktet die Yi Cam in diesem Bereich auf ganzer Linie.

Im Lieferumfang befinden sich eine Kurzanleitung, der Akku sowie ein MicroUSB-Kabel. Wahlweise ist die Action Cam gegen einen kleinen Aufpreis auch inklusive Stativ und zwar als sogenannte Travel Edition erhältlich. Das Stativ ist ca. 1 Meter lang und besteht aus robustem Aluminium, welches ebenfalls sehr hochwertig ist. Daher kann es sich durchaus lohnen etwas mehr zu investieren und die Variante mit Stativ zu wählen.

Ein interner Speicher ist bei der Xiaomi Yi leider nicht vorhanden. Zum Glück kann dieser aber mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Neben dem Slot für die MicroSD-Karte befinden sich auch direkt ein Micro-USB und HDMI-Eingang. An zwei Mikrofone hat der Hersteller auch gedacht, welche in Stereo aufnehmen und dank 3D Rauschunterdrückung einen guten Ton liefern, der für diese Preisklasse absolut in Ordnung ist.

Zu den weiteren Spezifikationen der Action Cam gehören ein Bluetooth 4.0 Modul und Wi-Fi.

Ein wasserdichtes Gehäuse kann separat erworben werden und ist bis zu einer Wassertiefe von 40 Metern wasserdicht. Dabei misst das Gehäuse der Yi insgesamt 60.4 x 42 X 21.2 Millimeter bei einem Gewicht von 72 Gramm und ist im edlen Klarlack-Weiß gehalten. Allerdings kann das verbaute Bluetooth 4.0- Modul aktuell nur bei einen optional erhältlichen Selfie-Stick mit integrierter Fernbedienung zum Einsatz kommen.

Bedienung der Xiaomi Yi Cam

Wahlweise kann die Bedienung der Action Cam eigenständig oder via Smartphone-App erfolgen. Die App ist sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Da die Kamera kein eigenständiges Display besitzt, kann es durchaus Sinn machen die App zu nutzen.

Mit etwas Übung gelangt es aber auch die Cam eigenständig ohne Display auf gewünschte Objekte zu richten. Wer lieber die App nutzen möchte, kann diese über den bei der Bestellung mitgelieferten QR-Code herunterladen. Erhältlich ist die App in Chinesisch und Englisch.

Die Action Cam selbst wird über ein Powerbutton gestartet, der etwas länger gedrückt gehalten werden muss bis ein Piepsen zu hören ist. Dann ist sie auch schon einsatzbereit. Der Auslöser befindet sich direkt auf der Oberseite und ist so einfach zu erreichen.

Sollen Videos aufgezeichnet werden, muss der Power Button erneut betätigt und in den Videomodus gewechselt werden. Alles in allem gestaltet sich die Bedienung in diesem Bereich sehr einfach.

Damit die Kamera die App erkennt muss der Wi-Fi-Button, der sich auf der linken Seite befindet, betätigt werden. Anschließend wird die Cam in der App bestätigt. Fertig! Die App lässt sich durch den gut strukturierten Aufbau ebenfalls sehr leicht bedienen. Am unteren Rand befinden sich direkt alle Buttons für das Aufnehmen von Videos und Fotos, eine Bildergalerie und unterschiedliche Kameramodi. A

m oberen Rand wird die aktuelle Auflösung angezeigt. Außerdem können dort alle wichtigen Einstellungen vorgenommen werden. Zusammenfassend gibt es an der Handhabung nichts zu bemängeln. Das gilt bei der Bedienung der Cam selbst als auch bei der App-Bedienung.

Xiaomi Yi

Video und Bildqualität

Im Bereich der Video- und Bildqualität kann die Xiaomi Yi ebenfalls überzeugen. Sie besitzt einen Sony Exmor R BSI CMOS-Bildsensor mit einer Auflösung von 16 Megapixeln im 4:3 Format. Weitergeleitet werden alle Daten des Bildsensors an einen Ambarella-A7LS-Chip, der unter anderem für das Schreiben auf die Speicherkarte und für die Bildverarbeitung verantwortlich ist.

Der maximale Blickwinkel beträgt beim Objektiv 155 Grad, welches eine Lichtstärke von F2,8 aufweist. Als höchstmögliche Einstellungen lassen sich so eine Full-HD Auflösung mit 1080p mit 60 fps erreichen. Wahlweise können auch 24, 30 oder 48 fbs eingestellt werden. Bei einer HD-Auflösung belaufen sich die Frames per Second dann auf 120. Bei einer niedrigen Auflösung von 480 p sind sogar 240 fps möglich. Seit der Firmware-Version 1.0.12 können auch höhere Videoauflösungen bei 30 fps erreicht werden. Dabei beträgt die Auflösung 2.304 x 1.296 Pixel, sprich 2,3 K. So liefert sie dank 3 MP knapp die Hälfte mehr an Bildinformationen wie ein klassisches Full-HD-Video.

Das hat den großen Vorteil, dass aufgezeichnete Videos später mittels geeigneter Software stabilisiert werden können. Aufgezeichnet werden Videos im MP4-Format. Aktuell kommt bereits die Firmware-Version 1.2.13 zum Einsatz.

Xiaomi Yi vs GoPro Hero 3 black (1080p 60fps)

 

TippXiaomi Yi Cam bei Banggood für ca. 72.42 Euro*
TippXiaomi Yi Cam bei Amazon für ca. 71,91 Euro*

Akkuleistung

Zur weiteren Ausstattung gehören bei der Xiaomi Yi ein Panasonic-Akku mit einer Kapazität von 1010 mAh. Laut des Herstellers sollen so problemlos Aufnahmen bis zu einer Dauer von 60 Minuten möglich sein. Ob es sich tatsächlich um ein Panasonic-Akku handelt ist aber fraglich, da der Akku nicht das typische Panasonic-Branding aufweist. Da die Betriebsdauer mit 60 Minuten recht knapp ausfällt, kann es sinnvoll sein einen Ersatzakku anzuschaffen.

Vorteile und Nachteile der Xiaomi Yi Cam

(+) einfache Bedienung und Handhabung
(+) hohe Bild- und Videoqualität
(+) hochwertige Verarbeitung
(+) Wi-Fi-Anbindung
(+) sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

(+) kein interner Speicher
(-) Bluetooth nur eingeschränkt nutzbar
(-) kein Zubehör im Lieferumfang
(-) kein Display

Vergleich mit der SJ4000

  • Wenn man die Xiaomi Yi mit der SJ4000 vergleicht, fällt zunächst die Ähnlichkeit auf. Beide Kameras weisen fast die gleichen kompakten Maße auf. Allerdings gibt es im Bereich der Spezifikationen ein paar wesentliche Unterschiede. Was sofort auffällt ist, dass die Sj4000 im Gegensatz zur Yi ein Display besitzt.
  • Das hat besonders für Anfänger, die zum ersten Mal eine Action Cam in der Hand halten große Vorteile, da die Bedienung so deutlich einfacher fällt. Dafür punktet die Yi mit einer besseren und realitätsnahen Bildqualität mit 16 MP Sensor von Sony.
  • Die SJ400 wartet lediglich mit einem CMOS 3.0 MP (Aptina0330) Sensor auf, wobei die SJ beim Zoom von weit entfernten Objekten wiederum besser ist. Punkten kann die Yi auch mit ihrer besseren Soundqualität, da sie gleich zwei Mikrofone besitzt. Dadurch ist der Sound deutlich klarer und deutlicher als bei der SJ4000.
  • Besonders wichtig ist das umfangreiche Zubehörpaket der SJ4000. Dieses umfasst unter anderem bereits ein wasserfestes Gehäuse und zahlreiche andere Aufsätze. Zubehör ist bei der Yi im Lieferumfang nicht zu finden und muss somit bei Bedarf noch extra erworben werden. Im Bereich der Features besitzt die SJ4000 eine interessante Webcam-Funktion. Dafür hält die Yi einen Snapshot-Mode bereit worüber Bilder mit Effekten versehen und direkt auf sozialen Netzwerken geteilt werden können.

Fazit: Xiaomi Yi Cam

Alles in allem kann nicht pauschal beantwortet werden, welche Kamera die Bessere ist. Das hängt in erster Linie von den individuellen Anforderungen des Nutzers ab. Allerdings punkten beide Action Cams durch ihr tolles Preis/Leistungsverhältnis. Die Yi kostet aktuell rund 70 Euro und die SJ4000 rund 85 Euro. Hinsichtlich der Bildqualität überzeugt jedoch die Yi mit ihrem 16 MP Sensor von Sony. Für Anfänger eignet sich aufgrund der Bedienung, die direkt über das integrierte Display erfolgt, eher die SJ4000. Wer bereits ein wenig Erfahrung hat und gerne Apps nutzt, sollte eher die Yi bevorzugen, da diese auch über eine Smartphone-App verfügt. Nicht zu vergessen ist der Lieferumfang. Wer sich viel Zubehör wünscht ist wiederum mit der SJ4000 besser beraten. Zusammenfassend kann somit gesagt werden, dass sich die Anschaffung beider Kameras lohnen kann. Vor dem Kauf sollte man sich Gedanken über den Einsatzzweck und den individuellen Anforderungen machen. Das erleichtert die Entscheidung.

Auf Amazon.de gibt es bereits eine Vielzahl an Kundenmeinungen zu der Xiaomi Yi Cam Test.
Kundenmeinungen auf Amazon lesen >*

*Bitte Hinweise lesen:

*Alle Infos wurden von uns aus verschiedenen Quellen sorgfältig recherchiert, strukturiert, ausgewertet und zusammengetragen. Die Artikel stützen sich auf eigene Erfahrungen mit den Actionkameras, Kundenrezensionen, User Kommentare. Es handeln sich bei den meisten Berichten um Vergleiche.

*Bitte beachten Sie, dass die Preise beim Anbieter variieren können. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit! Bitte informieren Sie uns bei unrichtigen Informationen.

*Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Der Kaufpreis erhöht sich für Sie dadurch nicht.

5.00 avg. rating (87% score) - 1 vote

Hi - Ich bin Thomas. Ich liebe Reisen, Filme, Sport, Design und Technik. Seit Oktober 2013 schreibe ich regelmäßig für Outdoor-Kamera.Org