GoPro Hero 4 Silver

Der wichtigste Unterschied zwischen der GoPro Hero 4 Silver und der Black Edition besteht: Die Black Edition schafft mehr Bilder pro Sekunde, dafür hat sie gegenüber der Silver Edition den entscheidenden Nachteil, kein Touchscreen-Display zu besitzen. Aber nun zum Vergleich:

Ausstattung vom Feinsten

  • Die Hero4 Silver Edition besitzt ein integriertes Touchdisplay sowie ein Standardgehäuse, das eine Tauchtiefe von bis zu sagenhaften 40 Metern ermöglicht. Die Touch- und Skeleton-Gehäuseklappen sorgen für einen guten Schutz des Gerätes, der Akku ist dank Li-Ion-Technologie sehr leistungsfähig.
  • Im Lieferumfang sind darüber hinaus gerade und gebogene Klebehalterungen, USB-Kabel, ein 3-Way-Schwenkarm sowie Schnellverschlussschalen inbegriffen.
  • Die Kamera nimmt Videos mit einer sehr hohen Auflösung von 1080p60 und 720p120 in hervorragender Qualität auf, aber auch die Fotofunktion mit 12-MP-Fotos überzeugt.
  • Sagenhafte 30 Bilder pro Sekunde leistet dieses kleine Gerät, sodass sie ihren Vorgänger deutlich übertrifft.
  • Sie besitzt sinnvolle Features wie den HiLight Tag, mit dem wichtige Augenblicke eingefangen und markiert werden können. Danach ist eine schnelle Wiedergabe oder das Bearbeiten der markierten Stelle möglich.
  • Dank QuickCapture-Modus ist die Hero4 sofort einsatzbereit – lästiges Einarbeiten entfällt dadurch.
  • Es kann zwischen drei Auflösungen gewählt werden: 1080p60, 960p100 und 720p120 fps.
  • WiFi und Bluetooth sind integriert, sodass das Gerät seine Daten schnell und einfach an externe Geräte senden kann.
  • Mit einer Micro HDMI-, Mini-USB- sowie microSD-Schnittstelle (bis zu 64GB) ist die Kamera gut ausgerüstet. Der integrierte Nachtmodus erlaubt Aufnahmen selbst bei nahezu vollständiger Dunkelheit.
  • Die Kamera nutzt das noch vorhandene Licht optimal aus, um weiterhin scharfe Fotos und Videos zu erzeugen.
  • Dank Protune können Videos im Nachhinein am PC beliebig bearbeitet werden. So sind satte Farben und kinoähnliche Effekte möglich, als Software genügt das leicht bedienbare und kostenlose „GoPro Studio“.
  • Der integrierte Akku besitzt die modernste Lithium-Ionen-Technik und ist mit 1160mAh sehr leistungsfähig.

Leichte Bedienbarkeit

Die Silver Edition kommt im typischen GoPro Design daher, wurde gegenüber dem Vorgängermodell aber verbessert. Die Taste an der Gehäuseseite schaltet das WLAN ein und dient gleichzeitig der Menüführung. So können während der Aufnahme „Höhepunkte“ markiert werden, die sich später mit der kostenlosen Software GoPro wieder auffinden lassen. Die Steuerung der Kamera ist kinderleicht und dank endlich eingeführtem Touchscreens sogar knopflos möglich. Die einzelnen Menüs sind gut strukturiert und intuitiv bedienbar. Eine Fernbedienung kann an das Gerät angeschlossen werden und sorgt dafür, dass dieses auch außerhalb der Reichweite zu bedienen ist. Leider kostet die separate Fernbedienung immerhin 80 Euro, allerdings lässt sich das Gerät auch per Smartphone mit der GoPro-App steuern. Das Live-Bild wird dabei sogar auf das Handy übertragen und kann gleichzeitig bearbeitet werden.

GoPro Hero 4 Silver

Satte Farben und scharfe Kanten

Die GoPro Hero4 Silver Edition garantiert flüssige Videos mit bis zu 2,7k Auflösung, bei einer Full-HD-Auflösung sind immerhin 60 Bilder pro Sekunde möglich, bei 720p sogar doppelt so viele. Einzig die Ultra-HD-Funktion enttäuscht: Es ruckelt und wackelt so stark, dass auf das etwas teurere Modell Black Edition zurückgegriffen werden sollte, wenn viel Wert auf eine ultrahohe Auflösung gelegt wird. Die Bildschärfe ist mit 807 Linienpaaren pro Bildhöhe sehr hoch, auch Texturen und landschaftliche Details werden exzellent dargestellt. Die Farben sind brillant, aber nicht ganz so kräftig wie bei der Black Version, außerdem ist gelegentlich ein leichtes Bildrauschen zu erkennen.

Akkuleistung ausreichend

Der Akku wurde komplett überarbeitet und ist jetzt etwas leistungsstärker. Weil sich die Prozessorgeschwindigkeit aber ebenfalls erhöht hat, stößt das Gerät nach einiger Zeit an seine Grenzen. Nach 1-2 Stunden Dauerbetrieb ist der Akku leer und muss nachgeladen werden. Empfehlenswert ist deshalb durchaus der Kauf eines Ersatzakkus, damit die freizeitliche Aktivität nicht allzu schnell abgebrochen werden muss.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

+ Sehr gute Videoqualität mit bis zu 2,7k Auflösung
+ Die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv (Touchscreen)
+ Ultra-Weitwinkeleinstellung möglich, sodass ein großer Bereich abgebildet werden kann
+ Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für jede Licht- und Wetterverhältnisse
+ Viel Zubehör und großer Lieferumfang
– Akku-Laufzeit eher gering im Vergleich zu anderen Action Cam

Technische Daten im Vergleich

 

3.8 von 5 Sternen (72 Kundenrezensionen)

EUR 279,95*

Jetzt bei Amazon kaufen

3.6 von 5 Sternen (176 Kundenrezensionen)

EUR 229,99*

Jetzt bei Amazon kaufen

3.8 von 5 Sternen (242 Kundenrezensionen)

EUR 319,00*

Jetzt bei Amazon kaufen

GoPro ModelleHero 4HD Hero 4
HD Hero 4
Zum Bericht:SessionBlack EditionSilver Edition
Erscheinungsjahr201520142014
Abmessungen ohne Gehäuse38x38x36 mm59x41x21 mm59x41x21 mm
Gewicht ohne/mit Gehäuse74 g 88g/152g83g/147g
Auflösung1080p603840x2160 30 FPS,
1920x1080 120 FPS,
848x480 240 FPS
3840x2160 15 FPS,
2704x1520, 30 FPS,
1280x720 120 FPS,
848x480 240 FPS
Megapixel8 MP12 MP12 MP
Wi-FiBluetoothWi-Fi + Bluetooth Wi-Fi + Bluetooth
Touchdisplay--
Nachtmodus-
Protune-
micro-SD-Kartebis 64 GB bis 64 GB bis 64 GB
VideoformateMP4 mit H.264MP4 mit H.264MP4 mit H.264
Batterie1.030 mAh1160 mAh Akku1160 mAh Akku
Wasserdichte (Zusatzgehäuse)10 m40 m40 m

Folgendes Zubehör passt dazu:


Fazit: Klare Kaufempfehlung

Viele Vorteile und kaum Nachteile. Klares Fazit: Kaufempfehlung. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet, weshalb die Silver Edition zu den am meisten verkauften Actionkameras zählt. Sie erweist sich als eine robuste und empfehlenswerte Kamera in allen Lebenslagen. Besonders gut ist das integrierte Touchscreen-Display gelungen, welches bequem mit einem Finger bedient werden kann.

Die Bildqualität ist sehr gut, mit einer Auflösung von 2,7k gibt es keine Probleme mit Rucklern. Ein kleiner Wermutstropfen ist der Akku, denn dieser hat nur eine Laufzeit von rund 1,5 Stunden, dafür ist er in weniger als drei Stunden wieder vollgeladen.

In der Black Edition ist der selbe Akku verbaut, hält dort aber noch kürzer, weil die Prozessorleistung entsprechend höher ist.

Gut gelungen sind auch die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten, damit die Kamera an unterschiedliche Licht- und Wetterverhältnisse angepasst werden kann. Die GoPro Hero4 Silver Edition ist ein treuer Weggefährte und vereint hohe Leistung mit innovativem Design.

Wer bei der Anschaffung zwischen der Silver und Black Edition schwankt, sollte die folgenden Aspekte berücksichtigen: Die Black Edition ist teurer, macht dafür aber ultrascharfe Bild und Videos. Sie besitzt allerdings keinen Touchscreen, was in der heutigen Zeit ein relativ großes Manko ist. Preislich günstiger ist die Silver Edition, außerdem lässt sie sich sehr gut und einfach per Touchscreen bedienen. Die Auflösung ist zwar nicht ganz so hoch wie bei der Black Edition, aber immer noch gestochen scharf und für den Alltagsgebrauch ausreichend.

Auf Amazon.de gibt es bereits eine Vielzahl an Kundenmeinungen zu der  GoPro Hero4 Silver Edition .

Kundenmeinungen auf Amazon lesen >*

*Bitte Hinweise lesen:

*Alle Infos wurden von uns aus verschiedenen Quellen sorgfältig recherchiert, strukturiert, ausgewertet und zusammengetragen. Die Artikel stützen sich auf eigene Erfahrungen mit den Actionkameras, Kundenrezensionen, User Kommentare. Es handeln sich bei den meisten Berichten um Vergleiche.

*Bitte beachten Sie, dass die Preise beim Anbieter variieren können. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit! Bitte informieren Sie uns bei unrichtigen Informationen.

*Alle Produktlinks sind Affiliate-Links zu Partnerseiten, mit denen Werbeeinnahmen generiert werden können. Der Kaufpreis erhöht sich für Sie dadurch nicht.

Hi - Ich bin Thomas. Ich liebe Reisen, Filme, Sport, Design und Technik. Seit Oktober 2013 schreibe ich regelmäßig für Outdoor-Kamera.Org
1 Comment
  1. Reply Sven 10. März 2016 at 23:18

    Hallo ich suche ne gute Unterwasserkameras. Hab bis jetzt immer mit der GoPro 3 BE gefilmt bzw Fotografiert.
    Die Cam sollte schon bis 30m oder mehr Wasserdicht sein. Könnt ihr da was empfehlen, was nicht so super teuer ist?
    Gruß Sven

Leave a reply