Kostenlose Fotobearbeitungsprogramme für PC, LInux und Mac

Das US-Unternehmen Adobe vertreibt seit einiger Zeit die beliebte Photoshop Software und diverse andere Bestandteile der Creative Cloud. Seit Neuestem läuft das Photoshop-Programm jedoch nicht mehr selbstständig, sondern ist ein fester Bestandteil der Creative Cloud. Somit ist der einmalige Verkaufspreis überholt und es müssen monatlich 61,49 Euro für das komplette Paket oder immerhin noch 24,59 Euro für die Software bezahlt werden. Ohne monatliche Zahlung ist der grenzenlose Einsatz der Photoshop Software also nicht mehr verfügbar. Aus diesem Grund haben sich viele User von Photoshop abgewendet und suchen Alternativen, die möglichst auch noch kostenlos sind.

1. GIMP, der Vorreiter der Fotobearbeitung Freeware

Eines der wohl beliebtesten Alternativen ist diese kostenlose Bildbearbeitungs-Software GIMP. Sie ist für alle gängigen Systeme erhältlich und bietet nahezu alle Funktionen vom Photoshop-Programm. Die Grenzen dieser Open-Source-Alternative werden erst beim tiefen Einstieg in die Thematik des Designs oder der Fotobearbeitung von GIMP erkennbar. Ist man am Anfang noch unsicher, hilft die große GIMP-Community in den Foren jederzeit und bei allen Fragen weiter.

2. Kostenloses Fotobearbeitungsprogramm CinePaint

CinePaint ist eine Abwandlung und geht aus dem GIMP-Projekt hervor. Hier können ganze Bildserien in einem Vorgang bearbeitet werden. Auch unterstützt diese Fotobearbeitung kostenlos Farbtiefen von 8, 16 und 32 Bit. Somit ist diese Open-Source-Software in erster Linie für Fotografen und die Filmindustrie interessant. Von CinePaint gibt es Versionen für OS X, Mac und Linux. Leider gibt es diese Fotobearbeitung Freeware nicht für das Windows Betriebssystem.

3. Photoscape – bewährte kostenlose Fotobearbeitung

Bereits seit Jahren ist Photoscape eines der beliebtesten, kostenlosen Alternativen für Photoshop. Dies wird zumindest von den Amateur-Fotografen so gesehen. Ordentliche Leistung wie auch einfachstes Handling ist gerade für Anfänger der absolute Pluspunkt bei dieser kostenlosen Fotobearbeitung. Nachteilig ist jedoch, dass die Freeware nicht an Paint.Net oder GIMP heranreicht. Neuerungen in Form von Updates werden von den Entwicklern über Spenden finanziert und es gibt die Versionen von Photoscape für Windows- und Mac-Betriebssysteme.

4. Krita – Fotobearbeitung Freeware

Wer digital illustrieren oder zeichnen möchte, der sollte zur kostenlosen Fotobearbeitung Krita wählen. Für alle gängigen Systeme wie Linux, Mac OS und Windows ist diese Version erhältlich. Die Oberfläche der Freeware ist ähnlich der von Photoshop und kann ganz individuell an die Bedürfnisse angepasst werden. Zu den besonderen Highlights dieser Fotobearbeitung gehören neben dem speziellen Filter für Zeichnungen, umfassendes Auswahlwerkzeug sowie ein Brush-Editor.

5. Webbasierte Bildbearbeitung mit Paint.Net

Als Alternative für Windows User hat Paint.Net das Microsoft-Pait-Programm bei Weitem übertroffen. Transparenz, Ebenen und Blender werden mit dieser kostenlosen Bildbearbeitungs-Software unterstützt. Zahlreiche Plugins wurden von der immens gewachsenen Community entwickelt. Somit lässt sich diese Software jederzeit und individuell erweitern. Selbst PSD-Dateien können von den Usern mit der kostenlosen Fotobearbeitungs-Software Paint.Net nebst passendem Plugin bearbeitet werden.

6. PhotoPlus – kostenloses Fotobearbeitungsprogramm für Starter

Grundlegende Informationen zur Bildbearbeitung sowie die Unterstützung aller notwendigen Dateiformate werden mit PhotoPlus für Anfänger abgedeckt. Wer mit dieser kostenlosen Version für Windows bereits vertraut ist, sollte sich das Update zur Vollversion zulegen. Knapp 40 Euro werden hierbei für die Lizenz, die sich mittlerweile in der 7. Version befindet, fällig. Die Funktionen sind ähnlich wie bei Photoshop, jedoch in geringerem Umfang verfügbar.

7. Seashore – Fotobearbeitung Freeware für Mac

Nutzer mit reduzierten Anforderungen können diese kostenlose Fotoberarbeitungs-Software nutzen. Die Seashore Open-Source-Software beruht auf das Mac OS X mit dem Cocoa-Framework. Die Technik, die diesem System zugrunde liegt, ist ähnlich der von GIMP. Selbst das Dateiformat ist dem von GIMP auffällig ähnlich. Lediglich ist der Umfang der Funktionen geringer. Zur Zeit ist Seashore nur als Beta-Version erhältlich, wird aber kontinuierlich weiterentwickelt.

8. Photos – kostenlose Fotobearbeitung für Mac

Der Nachfolger von iPhoto und Aperture heißt Photos. Neben den einfachsten Bearbeitungsoptionen ist dieses Programm für die Verwaltung von Bilddateien ideal. Photos ist eine Software, welche direkt von Apple entwickelt wurde und deshalb auch nur unter Mac OS läuft. Die Möglichkeiten sind hierbei jedoch beschränkt, denn das System arbeitet mit Effekten und einer Reihe von Quick-Brush-Pinseln, welche bestimmte Arbeitsbereiche jedoch erleichtern. Das kostenlose Fotobearbeitungsprogramm Photos eignet sich gut für Amateurfotografen.

9. Pinta – Linux Fotobearbeitung kostenlos

Pinta ist noch im Aufbau und soll einmal das Paint.Net für das Linux-Betriebssystem werden. Orientiert am Windows-Vorbild, welches bis zur 3.5 Version ja offen entwickelt wurde, besticht das Pinta mit einer intuitiven Benutzung. Um für einen verbesserten Look der Fotos jedoch die Techniken der Profis einzusetzen, reicht Pinta mit seinen eingeschränkten Funktionen nicht aus. Hier sollte der User auf GIMP zurückgreifen.

10. Serif PhotoPlus SE – die kostenlose Fotobearbeitung für Einsteiger

Hierbei ist die Starteredition kostenlos. Für eine nicht-destruktive Bildbearbeitung muss jedoch gezahlt werden. Mit dem Serif PhotoPlus SE Starterpaket kann der User jedoch kostenlos Fotos beschneiden und optimieren, korrigieren sowie mit Effekten versehen. Die Arbeit mit Ebenen und Zeichenwerkzeugen ist ebenfalls möglich. Die Programme Paint.Net und GIMP sind jedoch umfangreicher.

Hi - Ich bin Thomas. Ich liebe Reisen, Filme, Sport, Design und Technik. Seit Oktober 2013 schreibe ich regelmäßig für Outdoor-Kamera.Org
No Comments

    Leave a reply